fbpx
grün mystisch

Das innere Sündenbockkind

In der letzten Woche haben wir das innere Trophäenkind beleuchtet, wann wir von dieser Bezeichnung sprechen und wie es dazu kommt. Heute sehen wir uns die Rolle des inneren Sündenbockkindes an.
Manchmal passiert es, dass ein Kind in der Familie zum Trophäenkind erkoren wird, während das Geschwisterkind zum Sündenbockkind wird. Diese Kinder verstehen das Leben so, dass es Gewinner und Verlierer gibt.

Die Bezeichnung Sündenbockkind

Von einem Sündenbockkind sprechen wir, wenn ein Kind stets beschämt und beschuldigt wird und immer wieder das Gefühl vermittelt bekommt, weniger wert zu sein, als zum Beispiel seine Geschwister.

Aber auch, wenn wir missbraucht wurden, kann unser inneres Kind das Muster des Sündenbocks annehmen. Wenn Eltern ihren eigenen Schmerz auf ihre Kinder übertragen, sprechen wir von emotionalem oder psychischen Missbrauch. So machen die Eltern ihr eigenes Kind zum Sündenbock, da sie mit ihrer eigenen Schuld, ihrer Scham und ihren Emotionen nicht umgehen können.

Der Archetyp des Sündenbocks ist sehr alt. Früher war es Brauch, dass die Gemeinschaft ihre Sünden auf einen Bock übertrug, der dann geopfert oder verbannt wurde, um die Sünden aus dem Ort zu entfernen. Dies diente ursprünglich als Opfergabe an die Götter.

Warum wird ein Kind zum Sündenbockkind?

Die Gründe, warum wir ausgewählt wurden, der Sündenbock zu sein, können vielschichtig sein, während der Ursprung dessen stets jener ist, dass andere Menschen, wie zum Beispiel unsere Eltern, nicht über die Fähigkeit verfügten, sich mit ihren eigenen Schattenseiten auseinanderzusetzen und zu heilen. Der einfachere Weg ist es nämlich, die eigenen Schatten und jene der Familie oder der Gesellschaft auf einen Sündenbock zu projizieren.

So kann es passieren, dass innerhalb der Familie abwertend über den Sündenbock gesprochen wird, was dieser tut, aber ohne sich zu bemühen, zu verstehen, was seine Beweggründe sein könnten. Während das Sündenbockkind beschuldigt wird und allein zur Verantwortung gezogen wird, wird die eigene Rolle in der Familiendynamik ignoriert. Dies ist ein verzweifelter Versuch, das Gleichgewicht in der Familie zu bewahren und vor ungesunden Mustern die Augen zu verschließen.

Kerzen als Lichtquelle

Die Auswirkungen auf unser Erwachsenenleben

Wenn unser inneres Kind ein Sündenbockkind ist, geben wir uns immer wieder die Schuld für die Schwierigkeiten anderer. Wir fühlen uns verantwortlich für den Schmerz anderer und bieten diesem fremden Schmerz eine Projektionsfläche.

Wir fühlen uns schuldig für Fehler, die wir nicht begangen haben, und um den Frieden zu erhalten, schützen wir andere davor, sich ihren eigenen Schatten zu stellen. Zum Teil haben wir vielleicht sogar das Gefühl, genau dafür gebraucht zu werden.

Wir haben als Kind immer wieder Erpressung und Schuldgefühle ertragen müssen und haben gelernt, dass wir nur dann toleriert werden, wenn wir die Fehler der anderen auf uns laden. Dies jedoch verzerrt unseren Blick darauf, was gesunde Beziehungen sind. Wir denken, dass Liebe immer an Bedingungen geknüpft ist.

Nicht selten passiert es, dass sich Sündenbockkinder eines Tages von ihrer Familie distanzieren, um heilen zu können, auch wenn dieser Schritt ein sehr schmerzhafter ist.

Frau sitzt am Kamin mit Kopfhörern

Die Heilung des inneren Sündenbockkindes

Da das Sündenbockkind nicht die Erfahrung machen konnte, in einem stabilen und sicheren Zuhause aufzuwachsen und die Liebe der Eltern bedingungslos zu empfangen, braucht der Weg der Heilung einige Zeit und sieht für jeden anders aus. Aber der Weg führt immer in Richtung Selbstliebe und Selbstwertgefühl. Dabei ist es wichtig, den inneren Richter oder Kritiker zu heilen.

Heilungsimpulse für das innere Sündenbockkind

Hast du als Kind das Gefühl gehabt, dass du schlechter, anders, wertloser oder weniger warst, als andere? Warst du das Problemkind in deiner Ursprungsfamilie?
Hast du in deinen späteren Beziehungen erlebt, dass du meist die Person warst, die für Schwierigkeiten verantwortlich gemacht wurde?

In welchen Momenten leidest du noch unter der Stimme deines inneren Richters im Schatten, deines harschen Kritikers?
Kannst du versuchen, in solchen Momenten innezuhalten, dir des Musters bewusst zu werden und dir selbst mit Mitgefühl und Fürsorge zu begegnen?

Jedes Mal, wenn du dir selbst Mitgefühl, Anerkennung, Liebe und Fürsorge zukommen lässt, heilst du ein Stück mehr.

Ich wünsche dir heilsame Erkenntnisse.
Stay magic! Always!
Deine Anne

Die Autorin

Börsenblatt-Bestseller

Hörbuch

Kostenfreies Webinar

welt von beyond

Beyonders Newsletter

Regelmäßig erwartet Dich eine kleine Botschaft aus der Welt von Beyond. Du bist herzlich willkommen Dich einzutragen für den „Beyonders Newsletter“ und immer als Erster von neuen spannenden Reisen in Deine innere Welt zu erfahren.
Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

welt von beyond
© All rights reserved Welt von Beyond GmbH